OsVET® Bioresonanz und Radionik

Mittels der Resonanz geeigneter Surrogate, z.B. Haare mit Wurzel oder Blut, wird anhand einer Reihe von über 100 Präparaten getestet womit eine Inhibition (Hemmung) oder Inversion (Umkehr) der schädlichen Schwingung erreicht wird. Gleichzeitig laden sich die heilenden Schwingungen in das therapeutische Präparat.

Durch die quantenphysikalische Verbindung wird während des Testvorgangs schon die Therapie am Tier selbst, auch über die Distanz, eingeleitet.

Das therapeutische Präparat stellt zunächst eine Hochpotenz der inhibierenden Schwingung dar und wird über einige Wochen gegeben.